SEPA – ab dem 01. Februar 2014 – SEPA Informationen und unsere Formulare

SEPA – ab dem 01. Februar 2014 – SEPA Informationen und unsere Formulare

Was bedeutet SEPA? Kurz SEPA steht für Single Euro Payments Area, den einheitlichen Zahlungsverkehrsraum Euro.
Dieser besteht derzeit aus 28 EU-Staaten sowie den weiteren EWR-Ländern Island, Liechtenstein, Norwegen, Schweiz und Monaco.
Im SEPA-Raum werden europaweite standardisierte Verfarhren für den bargeldlosen Zahlungsverkehr angeboten.
Dies betrifft Überweisungen und Lastschriften.
Wen betrifft SEPA? Jeder Kontoinhaber, egal ob Privatperson oder Unternehmen betrifft die Umstsellung auf SEPA.
Was sind IBAN und BIC? IBAN – steht für International Bank Account Number (die Kontonummer für nationale und grenzüberschreitende Zahlungen)
BIC – steht für Bank Identifier Code und ist die internationale Bankleitzahl eines Geldinstituts
Wo finde meine ich IBAN und BIC? Auf Ihrem Kontoauszug der Bank finden Sie Ihre IBAN und BIC.
Bei neueren EC Karten ist diese Information auf der Rückseite angegeben.
Was ist die Mandatsreferenz? Die Mandatsreferenz ist ein vom Zahlungsempfänger individuell vergebenes Kennzeichen eines Mandats (help99.de verwendet hier Ihre Kundennummer)
und ermöglicht in Verbindung mit der Gläubiger-Identifikationsnummer dessen eindeutige Identifizierung.
Was ist die Gläubiger-Identifikationsnummer (Creditor-Identifier oder Gläubiger-ID)? Die Gläubiger-Identifikationsnummer ist eine kontounabhängige und eindeutige Kennzeichnung des Lastschriftgläubigers.
Diese Nummer wurde für das neue SEPA-Lastschriftverfahren eingeführt und ist ein verpflichtendes Merkmal im Mandat.
Die Gläubiger-Identifikationsnummer kann bei der Deutschen Bundesbank beantragt werden.
Muss der Zahlungsempfänger das Original des SEPA-Firmenlastschrift-Mandats bei dem Zahlungsdienstleister des Zahlers einreichen? Das Original des SEPA-Firmenlastschrift-Mandats ist vom Zahler an den Zahlungsempfänger zu übermitteln und muss auch von
diesem (in der gesetzlich vorgegebenen Form) verwahrt werden. Der Zahler selbst übermittelt im Zusammenhang mit der Bestätigung
der Mandatserteilung vor dem ersten Lastschrifteinzug gegenüber seinem Zahlungsdienstleister (Zahlstelle) auch die für die
spätere Einlösung notwendigen Mandatsdaten in der vereinbarten Form (z.B. durch eine Kopie / „Zweitausfertigung“ des Mandats).
Was muss ich als Kunde von help99 tun um Lastschriften einziehen zu lassen? Füllen Sie hierzu bitte das Formular SEPA-Mandat vollständig und persönlich aus.
Geben Sie dazu Ihre Kundennummer als Mandatsreferenz an.
Senden Sie uns bitte das Original ausgefüllte Formular (keine Kopie) auf dem Postweg zu.
Wo finde ich das Formular zu SEPA von help99? Das Formular können Sie hier bitte als PDF Formular herunterladen.—————————-
Formular für Privatpersonen:

SEPA-Lastschrifts-Kombimandat-help99

—————————-

Formular für Firmen:

SEPA-Firmenlastschrift-Mandat-help99

—————————-

(Den Acrobat Reader um PDF Dateien anzeigen zu lassen können Sie hier herunterladen:

Acrobat Reader Download)

Wohin muss ich das Formular schicken? help99 | Sascha Macal
Moerser Straße 376
D-47475 Kamp-Lintfort